Bezirk

Schöpfungszeit-Auftakt im Botanischen Garten St. Gallen

26. August 2019

Auch in diesem Jahr starten die Kirchen der Kantone St. Gallen und beider Appenzell im Botanischen Garten der Stadt St. Gallen erfrischend vielfältig in die Ökumenische Schöpfungszeit. Unter dem Motto: «Götterspeise und Teufelshörnchen» dreht sich am Freitag, 30. August, ab 18.00 Uhr alles um den Geschmackssinn. Erlebbar wird dieser bei einer thematischen Führung durch den Botanischen Garten, oder anhand der Ausführungen der Stör-Köchin und Feldbotanikerin Marianna Buser. Auf den Geschmack kommt man auch beim Apéro. Dort setzt die Kochkünstlerin die Theorie gleich in die geniessbare Praxis um. Eine abschliessende Segensfeier verbindet die Erde mit dem Himmel, die Schöpfung mit den Geschöpfen und mit Gott. Musikalische Glanzlichter setzt Marcel Bürgi von der Heilsarmee.

SchöpfungsZeit
Viele Kirchen feiern im September ihre Erntedankgottesdienste. Der 1. September gilt bei den Orthodoxen als der Tag der Schöpfung. Katholiken begehen am gleichen Datum den Weltgebetstag für die Bewahrung der Schöpfung. Und der 4. Oktober ist zugleich Gedenktag des Franz von Assisi und Welttiertag. Dazwischen liegt die SchöpfungsZeit als Einladung, über ein vor Gott verantworteter Umgang mit Erde und Geschöpfen nachzudenken. https://www.oeku.ch/de/schoepfungszeit.php

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen St. Gallen und beider Appenzell setzt sich aus folgenden Kirchen und Gemeinschaften zusammen: Evangelisch-reformierte Kirche St.Gallen; Römisch-katholische Kirche St.Gallen; Ökumenische Kirche Halden; Christkatholische Kirche St.Gallen; Evangelisch-methodistische Kirche St.Gallen: Eglise Française St.Gallen; Griechisch-, Rumänisch-, Syrisch- und Serbisch-orthodoxe Kirchen der Ostschweiz; Baptistengemeinde St.Gallen; Heilsarmee. https://www.ack-asg.ch

Marianne Buser (1967) ist in St. Gallen geboren und lebt in der Region Bern. Als freischaffende Stör-Köchin bereitet sie ihre Gerichte auch schon einmal auf dem Bundeshausplatz vor oder eben in einem Botanischen Garten. Biodiversität und Lebensvielfalt sind ihr sehr wichtig. http://www.mariannabuser.ch

Marcel Bürgi, war Streetworker in Aarau, bevor er nun in St. Gallen in der Heilsarmee musikalisch und als Jugendmitarbeiter unterwegs ist. https://stgallen.heilsarmee.ch/

Der Botanische Garten St. Gallen ist immer ein Besuch wert. https://www.stadt.sg.ch/home/freizeit-tourismus/gaerten-parks/botanischer-garten.html

Jörg Niederer